Bioabfallsammlung in Biopolymere Beutel, ist das nachhaltig?
Anzeige

Bei der Biovergasung kann die im Bioabfall enthaltene Energie durch Biogas zu 85% nutzbar gemacht und gespeichert werden. Der auch entstehende Kompost bindet Kohlenstoff im Boden und ersetzt zum Teil künstlich erzeugten Dünger. Richtig umgesetzt führen alle diese Faktoren zu einem deutlich geringeren CO₂ Fußabdruck als Kompostierung und Verbrennung. Zudem ist die Biovergasung des Bioabfalls, das organische Recycling, ein Drittel billiger als die Verbrennung. Leider werden in Deutschland noch immer 5 Millionen Tonnen Küchenabfälle im Hausmüll verbrannt. Das ist nicht die ideale Lösung, denn es belastet die Umwelt.

Biokunststoffe helfen dabei, diese Biomasse der Biovergasung zuzuführen. Ein gutes Beispiel ist der kompostierbare Müllbeutel, bei dem ein Kilogramm Abfallbeutel die Umsetzung von 800 Kilogramm Küchenabfälle zu 300 Kilogramm nährstoffhaltigem Kompost ermöglicht. Im Ausland werden auch Kaffeekapseln und Teebeutel aus Biokunststoffen kompostiert. Das Konzept funktioniert sehr gut, wenn die Sammlung des Bioabfalls und deren Verwertung in der Biovergasung aufeinander abgestimmt sind. 

Die mechanische Rezyklierung von Materialien funktioniert in vielen Fällen, ist aber nicht beliebig oft möglich, denn Verunreinigungen und Produktabbau in der Rezyklierung erfordern das teilweise Zufügen von neuem, frischen Material. Ein weiterer Punkt ist die Verschmutzung von Verpackungen mit Lebensmitteln. Natürlich können diese Verpackungen mit Wasser und Seife gereinigt werden, beide brauchen zur Bereitstellung Energie. Der Entsorgungsweg jedes Produkts sollte bei seiner Herstellung bereits festgelegt werden. Um dies zu steuern, ist ein langfristiges Konzept notwendig, welches mit dem Produktdesign beginnt. Kunststoffe, die in der Lebensmittel-Verpackung längere Haltbarkeit erreichen, vermindern die Erderwärmung, weil weniger Lebensmittel produziert werden müssen. Biopolymere sind dann sinnvoll, wenn sie die Biomasse dem organischen Recycling zuführen.

Erschienen Dezember 2022 in Zukunft Deutschland

Biotec GmbH & Co. KG
Emmerich Am Rhein

Bildquelle: iStock