Deutschland | Groß- und Einzelhandel

Attraktive Aussichten

Eine Branche, die bezüglich der Karrieremöglichkeiten häufig unterschätzt wird, ist der Groß- und Einzelhandel. Die Zeiten für Berufseinstieg oder Jobwechsel sind derzeit ausgesprochen gut.

Andrea von Gersdorff

Der Groß- und Einzelhandel, der in Berlin und Brandenburg mit rund 50.000 Einzelhandels- und 13.000 Großhandelsunternehmen vertreten ist, begegnet uns auf Schritt und Tritt: Unter anderem zählen dazu das Lebensmittelhandwerk, Drogerien oder Baumärkte. Da auch sie vom Fachkräftemangel betroffen sind, bieten sie für Anfänger wie Berufserfahrene bei großer Auswahl an Branchen attraktive Karrieremöglichkeiten.

Interner Aufstieg im Groß- und Einzelhandel

Der Einstieg in den Einzelhandel kann über eine zweijährige Ausbildung zum/zur Verkäufer/in oder aber zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel erfolgen oder durch eine dreijährige Lehre, mit der man je nach Wahl Drogistin, Buchhändlerin oder Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk wird. Die Arbeit reicht von Kassieren und Kundenberatung über Warenbestellung und Erstellen von Abrechnungen bis hin zur Bearbeitung von Reklamationen. Wer sich über die Jahre mit Übersicht und Bereitschaft zur Verantwortung bewährt, kann bis zur Filialleitung aufsteigen oder in die Zentrale wechseln.  

Damit die Geschäfte gefüllt sind, braucht es Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement. Sie holen Angebote ein, verhandeln mit Herstellern oder Lieferanten und prüfen die Warenlieferungen. Voraussetzung für diese Ausbildung ist Abitur. Anschließend bietet sich eine staatlich anerkannte Fortbildung oder ein Studium beispielsweise im Bereich Betriebswirtschaft, Logistik oder E-Commerce an, die beide zu Führungsaufgaben in den Handelsunternehmen befähigen. 

Chancen für Wechselwillige 

Da die Nachfrage groß ist, sind nicht nur die Einstiegschancen gut. Auch mit Berufserfahrung hat man beim Wechsel der Arbeitsstelle gute Karten: Neben einem höheren Gehalt lassen sich häufig attraktive Arbeitsbedingungen, Lohnneben- und Sachleistungen individuell aushandeln. Das können Zusatzurlaub, Fahrtkostenzuschüsse oder Gutscheine zum Einkaufen oder Essen sein.

Quellen:
Aubi-Plus: Berufe im Handel
Wegweiser: Duales Studium Handel
Karrieresprung: Jobprofil - Großhandelskaufleute
Personalwissen.de: Zusatzleistungen vom Arbeitgeber: Vorteile und Steuern
Erschienen August 2022 in Karriereziele 2022

Bildquelle: iStock / shironosov